Martin Permantier

HALTUNG ENTSCHEIDET

FÜHRUNG UND UNTERNEHEMNSKULTUR ZUKUNFTSFÄHIG GESTALTEN

 

Vorwort von Jens Corssen

In vielen Unternehmen stehen die Themen Führung und Veränderungsbereitschaft ganz oben auf der Agenda. Die Frage, wie sie in der Zeit des großen Wandels eine Kultur schaffen können, die die Potenziale der Mitarbeiter fördert, beschäftigt zurecht immer mehr Arbeitgeber. Denn schon heute macht es den entscheidenden Unterschied, wie entwicklungsorientiert das Unternehmen agiert und über welches Mindset die Mitarbeiter und insbesondere die Führungskräfte verfügen. In Zukunft werden diese Faktoren wesentlich den Wert eines Unternehmens bestimmen.

Vor einigen Jahren lernte ich Martin Permantier kennen und wir merkten, dass unsere Philosophien auf dem gleichen Fundament stehen und sich mein Ansatz zu Selbstführung und Persönlichkeitsentwicklung und seine Methoden zur Entwicklung von Führung, Unternehmenskultur und Marken perfekt ergänzen. Beide folgen wir dem Ansatz der stärkenorientierten Positiven Psychologie und nutzen die neuesten Erkenntnisse der Bewusstseinsentwicklung. Die sich daraus ergebenen praxisnahen Methoden bieten jedem, unabhängig wo er sich auf seinem Entwicklungsweg befindet, Reifungsmöglichkeiten. Sie stärken den eigenmotivierten Veränderungswillen.

Martin‘s Ansatz der 6 Haltungen empfinde ich als eine ideale Fortsetzung und Erweiterung meiner Philosophie des Selbstentwicklers. Sein Buch erweitert die Praxis der individuellen Selbstentwicklung auf die Kultur- und Organisationsentwicklung im Kontext der neuen Zeit. Das vorgestellte Konzept liefert erhellende Einsichten und erzielt eine nachhaltige Wirkung, weil es Team, Organisation und Gesellschaft gesamtheitlich betrachtet.

Die besondere Stärke des Buches ist es, komplexe Zusammenhänge anschaulich darzustellen und damit Klarheit und Sinn zu stiften. Ich freue mich, dass mit „Haltung entscheidet“ nun ein wegweisendes Buch gelungen ist. Dieses Werk inspiriert Unternehmern, Führungskräften und alle, die an Entwicklung interessiert sind, ihre Perspektive zu erweitern und sich selbst, ihr Team und die Organisation auf eine neue zukunftsadäquate Ebene zu führen. Es ist ein lehrreiches Buch für all diejenigen, die wissen oder auch nur ahnen, dass der Wandel immer bei einem selbst und mit einer Einstellungs- und Haltungsänderung beginnt.  Erst dann kann die Entwicklung des Teams und der Organisation insgesamt von Erfolg gekrönt sein. Ich erhoffe mir, dass es möglichst vielen Lesern gelingt, diese erkenntnisreichen und inspirierenden Inhalte wirksam in die Praxis umsetzen können.

Ich wünsche allen Lesern eine erkenntnisreiche Lektüre.
Jens Corssen, Diplom Psychologe und Coach für Deutschlands Top-Führungskräfte

Am Anfang sind die Stimmung und die Haltung.
Sie bestimmen unsere Gedanken, Gefühle und unser Verhalten.


Jens Corssen

Inhaltsangabe

Einleitung

01  Führung und Kultur im Wandel

02  Führen bedeutet Kommunizieren

03  Evolutionäre Modelle zur Führung und Unternehmenskultur

04  Das Modell der sechs Haltungen

      4.1  Die selbstorientiert-impulsive Haltung
      4.2  Die gemeinschaftsbestimmt-konformistische Haltung
      4.3  Die rationalistisch-funktionale Haltung
      4.4  Die eigenbestimmt-souveräne Haltung
      4.5  Die relativierend-individualistische Haltung
      4.6  Die systemisch-autonome Haltung

05  Die sechs Haltungen im Überblick

06  Unser Weltbild und unser Führungsverhalten

07  Die evolutionäre Denkweise

08  Die eigene Haltung erkennen

09  Haltung und Selbstentwicklung

10  Haltung und Teamentwicklung

11  Haltung und Werteentwicklung

12  Die kulturhistorische Entwicklung

13  Haltung derjüngeren deutschen Geschichte

14  Die vier Entwicklungsperspektiven

15  Nachwort

      Über den Autor
      Literaturempfehlungen
      Personenregister
      Stichwortverzeichnis
      Bildnachweis